Herrschaft der Gewalt

Herrschaft der Gewalt

Die nationalsozialistische Machtübernahme 1933 in Düsseldorf

von Bastian Fleermann, Hildegard Jakobs

Düsseldorf war bis 1933 eine kultivierte Metropole, die Geburtsstadt Heinrich Heines und der Wirkungsort vieler Künstler und Kulturschaffender. Wie aber gelang es den Nationalsozialisten, diese Großstadt innerhalb weniger Monate regelrecht zu "erobern"? Mit welchen Mitteln erreichten sie ihre Ziele? Und warum überließen die alten Eliten den neuen Machthabern so viel Spielraum?

Der vorliegende Band bietet einen Einblick in die Phase der "Machtergreifung" 1933, er schildert die verschiedenen Stufen der angestrebten Machtfestigung. Die Autoren fragen nach den Akteuren des Terrors, nach den Formen des frühen Widerstands sowie nach den Veränderungen, die Düsseldorf als Stadt und sozialer Raum durchmachte. Es zeigt sich: Der Nationalsozialismus in Düsseldorf war vom ersten Tag an eine Herrschaft der Gewalt.

Reihe: Kleine Schriftenreihe der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf

66 Seiten, Paperback, 2. Auflage
ISBN 978-3-7700-1493-4
November 2015

sofort lieferbar

5,– € *

Bastian Fleermann & Hildegard Jakobs

Dr. Bastian Fleermann ist Leiter der Mahn- und Gedenkstätte der Landeshauptstadt Düsseldorf. Hildegard Jakobs M.A. ist stellvertretende Leiterin der Mahn- und Gedenkstätte und leitet der Archiv sowie den Bereich Dokumentation und Sammlung.

Weitere Titel entdecken

Düsseldorfer Deportationen
Düsseldorfer Deportationen
Massenverschleppungen von 1933 bis zur Befreiung 1945

Herrschaft der Gewalt
Herrschaft der Gewalt
Die nationalsozialistische Machtübernahme 1933 in Düsseldorf

„Im Namen des Volkes…“
„Im Namen des Volkes…“
Das Düsseldorfer Oberlandesgericht und die Justiz im Nationalsozialismus

* Alle Preise inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten